St. Martin 2017

Ein Fest für alle

Wie in jedem Jahr konnte sich auch jetzt wieder Groß und Klein auf das traditionelle Martinsfest im Dorf freuen. Am 09. November trafen sich am frühen Abend die KiTa-Kinder zu ihrer Martinsfeier am Kindergarten. Eltern und Gäste konnten den Martinsliedern der Kinder lauschen und das Spiel der Vorschulkinder zur Martinslegende verfolgen.

Auch die Schulkinder und Eltern versammelten sich vor dem großen Martinszug zu ihrer Vorfeier an der Schule. Kleine Feuer waren entzündet, der Förderverein der Grundschule lud zu Glühwein für die Erwachsenen und warmem Kakao für die Kinder, und so sorgten Schule und Förderverein für eine Atmosphäre, die das Gemeinschaftsgefühl der großen und kleinen Beggendorfer wieder einmal unterstrich.

Von Schule und Kindergarten aus begaben sich Kinder und Erwachsene dann zunächst zur Kirche, in der um 18 Uhr eine kleine gemeinsame  Feier stattfand.  Danach zog  der Martinszug durch die mit Lichtern geschmückte Hubertusstr., die Carl-Alexander-Str. und die Werner-Reinartz-Str. zum Martinsfeuer auf der Pfarrwiese.  Angeführt wurde der Laternenumzug durch St. Martin hoch zu Ross,  und zum Spiel des Trommlerkorps tönten die Martinslieder durch die Dunkelheit.

Nach Klassen geordnet trugen die Schulkinder stolz ihre gebastelten Laternen durch die Straßen. Dem beleuchteten Schild der KiTa Heinzelmännchen, das der Elternrat in diesem Jahr gestellt hat, folgten die Kindergartenkinder und Eltern, so dass auch sie als Gruppe erkannt werden konnten. Weitere Teilnehmer sich schlossen sich an. Die Feuerwehr begleitete den Zug zum großen  Martinsfeuer auf der Pfarrwiese. Hier wurde noch einmal kräftig gesungen und die Mantelteilung dargestellt, bevor St. Martin und seine Helfer die Martinsgaben im Schein des Martinsfeuers  verteilten.  

Für 169 schulpflichtige und nicht-schulpflichtige Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren übernahm die Stadt die Kosten für die Martinsbrezeln, die Interessengemeinschaft der Beggendorfer Ortsvereine zahlte traditionsgemäß die Brezeln für die Kinder von 11 bis 14 Jahren.  Wie immer hatten die Bewohner im Vorfeld die Möglichkeit Martins-Marken zu kaufen, und so konnten in diesem Jahr insgesamt  380 wohlschmeckende Brezeln ausgegeben werden. 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …