Unser Dorf hat Zukunft – Stand der Dinge


1.2.2017 –  Wir informieren  über den  Stand der Dinge

Zu einer weiteren Versammlung konnten Ortsvorsteher Ferdinand Reinartz und Edwin Michel als Vorsitzender der IGBO  am 01.02.2017 neben zahlreichen Mitgliedern der Arbeitsgruppen  auch  Herrn Bürgermeister Dr. Willi Linkens und die technische Beigeordnete der Stadt Baesweiler,  Frau Iris Tomczak-Pestel,  sowie Frau Andrea Drossard von der Städteregion Aachen und den Ortsvorsteher von Eicherscheid, Herrn Günter Scheidt, begrüßen. Die Grundschule war durch Herrn Axel Schiffer vertreten, die KiTa durch Frau Sigrid Altmeyer und Frau Venessa Velten.

Die Ansprechpartner der Arbeitsgruppen stellten die bisherigen Ergebnisse aus bisherigen Planungen und durchgeführten Arbeiten vor. Im Anschluss  konnten Fragen zu den Projekten diskutiert werden.

Bürgermeister Dr. Willli Linkens zeigte sich erfreut über die Initiative Beggendorfs am Projekt teilzunehmen. Die gut funktionierende Zusammenarbeit aller zeige sich schon jetzt an vielen Stellen. In der Dorfgemeinschaft könne man sich wohlfühlen, so dass Beggendorf als Dorf mit historischem Hintergrund in eine positive Zukunft blicken könne.

Die Entwicklung und die Arbeit der Gruppe im Bewertungsbereiches  Kultur und Soziales  zeigte Edwin Michel auf und stellte  den Ist-Stand und eine nachhaltige Zukunftsplanung vor.  Er  betonte  noch einmal das Ziel, ausgehend von den Stärken des Dorfes die Planung der Zukunft des Ortes in allen Bereichen weiter zu fördern.  Das aktive Vereinsleben, die Sicherung des Schulstandortes, Angebote für Neu-Bürger oder soziales Engagement sind  nur einige Punkte, die  sich schon jetzt positiv  herausstellen lassen.

Im Bewertungsbereich Wirtschaftliche Entwicklung und Initiativen informierte Stephan Praest über die aktuelle Situation, die positiven Entwicklungen der letzten Jahre und über Planungsgedanken für zukünftige Vorhaben. Er betonte, dass für den Erhalt der  Strukturen im Dorf die Zusammenarbeit und Unterstützung aller Bewohner Beggendorfs eine  wichtige Grundvoraussetzung sei.  Viele Planungen für die Zukunft wie z.B. Glasfaseranschluss oder Mobilnetzabdeckung zeigten  bereits erste positive Ergebnisse.

Dr. Karl-Josef Strank stellte  die bereits durchgeführten Aktionen der Gruppe  Bau-  und  Grüngestaltung  vor und zeigte besonders die  Pflege der Obstwiese am Friedhof auf. Er  informierte über vielfältige Planungsideen, bei denen die Umgestaltung der öffentlichen Flächen zu gepflegten Begegnungsplätzen einen Schwerpunkt bilden sollen.  Auch in diesem Bewertungsbereich hat sich also Einiges getan.

Frau Drossard und Herr Scheidt  werteten die Arbeit der vergangenen Jahre  und die Planungen in den Bewertungsbereichen des Wettbewerbs als guten Weg für die Zukunft Beggendorfs. Sie sprachen noch einmal das Engagement an, sich aktiv für die Gestaltung des eigenen Lebensumfeldes einzusetzen und so die Zukunft zu gestalten.

Wenn die städteregionale Fachkommission  in der Zeit vom 04. bis 15. September 2017 unseren Ort  besuchen wird, kann Beggendorf  viele positive Entwicklungen der letzten Jahre und neue Ideen aufzeigen,  auf deren Basis die Zukunft Beggendorfs weiter gestaltet werden wird.

Ferdinand Reinartz  und   Edwin Michel  hoben  die  positive  Zusammenarbeit in den einzelnen Arbeitsgruppen hervor.  Erfreut zeigten die sich darüber, dass sich schon jetzt auch  eine Reihe von neu zugezogenen Bürgern in den einzelnen Projekten engagieren. Sie baten, die Mitbürger weiter zu motivieren, Ideen einzubringen und  so den Zusammenhalt in der Dorfgemeinschaft zu beleben.

Im Hinblick auf eine  Stärken und Schwächen-Analyse ist beabsichtigt alle Haushalte alle Haushalte zu befragen, damit die Fragen und Bedürfnisse aller Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt werden können.  In einer weiteren Bürgerversammlung sollen dann Zwischenergebnisse vorgestellt und diskutiert werden.

Herzlich sind Sie eingeladen Ihre Ideen einzubringen und / oder  in den verschiedenen Arbeitsgruppen  aktiv an der Zukunft unseres Ortes mitarbeiten.

Nehmen Sie also gerne Kontakt auf zu

  • Ortsvorsteher Ferdinand Reinartz oder
  • Edwin Michel, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft Beggendorfer Ortsvereine.